gitarrenbau

Konstruktion und Gestaltung

Alle Instrumente sind nach der spanischen Bauweise gebaut und in intensiver Studie entwickelt worden. Diese Instrumente sind schlicht, im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne und in den Maßverhältnissen des Goldenen Schnitts gestaltet. Klare Linien in ausgewogener Proportionierung zeichnen diese aus.

Akustik

Die Decken aller Instrumente werden von Hand ausgearbeitet. Sie stehen im Spalt, sind sehr leicht und steif und von besonders hoher Güte. Ihre Flexibilität wird bei jedem Instrument durch Ausarbeiten und Beleisten genau so bestimmt, dass sie leicht in Schwingen versetzt werden kann, jedoch stabil genug ist, um den kontinuierlich wirkenden Saitenzugkräften dauerhaft stand zuhalten. 



Hölzer & Verarbeitung

Als Deckenholz wird lange abgelagerte Alpenfichte und Zeder verwendet. Für den Korpus ostindischer Palisander, Madagaskar Palisander, Makassar Ebenholz, Zypresse, geflammter Ahorn oder Kirsche. Hälse werden in Cedro (Cederella Oderata) oder geflammten Ahorn gefertigt. Für das Griffbretter kommen hartes afrikanisches Ebenholz oder Pflaumenholz zur Verwendung. Alle Hölzer sind von ausgesprochen hoher Güte. Die Instrumente werden nur bei idealer Luftfeuchtigkeit gebaut. Verleimungen werden aus akustischer Relevanz überwiegend mit Hautleim geleimt.